Wenn Sie noch keinen Studienplatz an einer Universität oder einem College bekommen haben, Ihre Noten eine Änderung Ihrer Pläne erfordern oder wenn Sie Ihre Pläne in letzter Minute noch einmal überdenken möchten, dann gibt es eine gute Nachricht: Es ist noch nicht zu spät. Britische Universitäten betreiben ein sogenanntes „Clearing“ -System, das speziell dafür entwickelt wurde, freie Studienplätze an geeignete Bewerber zu vergeben.

Was bedeutet Clearing?

Clearing ist ein System, das von UCAS und britischen Universitäten am Ende des akademischen Jahres für die Vermittlung nicht vergebener Studienplätze verwendet wird. Jedes Jahr werden Tausende auf diese Weise vergeben. Dabei geht es keineswegs darum, die Studienplätze loszuwerden, die niemand will.

Es gibt viele Gründe, weshalb Studienplätze manchmal nicht besetzt werden können. Das Clearing ist ideal für Studierende, die nicht die erhofften Noten erreicht oder bessere Noten als erwartet bekommen haben. Aber es hilft auch denen, die sich bezüglich ihrer Studienwahl umentschieden haben. In welcher Situation Sie sich auch immer befinden: das Clearing-System kann Ihnen dabei helfen, einen für Sie passenden Studiengang zu finden.

Wie funktioniert das Clearing-Verfahren?

Alle noch freien Plätze der Studiengänge werden auf der UCAS-Website aufgelistet. Sobald Sie einen passenden Studiengang gefunden haben, müssen Sie sich bei der Universität oder dem College direkt bewerben, um die Verfügbarkeit eines Studienplatzes abzuklären.

Nachdem Sie sich registriert haben, können Sie damit beginnen, die Universitäten formlos zu kontaktieren. Für eine formelle Bewerbung benötigen Sie jedoch eine Clearing-Nummer. (Sie können sich jeweils nur für einen Platz bewerben.)

Kosten des Clearings?

Sie müssen zusätzlich die Standardgebühr der UCAS bzw. 24 GBP bezahlen, was Sie vielleicht schon getan haben. Wenn Sie 11 GBP für eine einzelne Auswahl bezahlt haben, müssen Sie weitere 11 GBP nachzahlen.

Für wen ist das Clearing-Verfahren gedacht?

Sie sind für das Clearing berechtigt, wenn:

  • Sie keine Zulassungsangebote erhalten haben
  • Sie keines der erhaltenen Zulassungsangebote, angenommen haben
  • Sie sich nach dem Stichtag 30. Juni bewerben
  • Ihre Noten für Ihre Zulassungsangebote nicht ausreichen

Unabhängig davon, welche dieser Situationen auf Sie zutrifft, sollten Sie so schnell wie möglich mit der Clearing-Suche beginnen. So erhöhen Sie Ihre Chancen, etwas zu finden, das Ihren Noten und Plänen entspricht.

Anmeldung

Wenn Sie die Bewerbung um einen Studienplatz über Clearing als richtig für Sie erachten, müssen Sie sich zunächst auf der UCAS-Website registrieren. Dies können Sie hier tun.

Vom 6. Juli bis zum 20. Oktober 2020 können Sie sich über das Clearing-Verfahren für einen Studiengang bewerben, wenn Sie noch kein Angebot von einer Hochschule haben und der Studiengang noch freie Plätze hat.

Sobald das Clearing beginnt, können Sie mithilfe der Online-Suchfunktion nach Studiengängen suchen. 

Wenn Sie einen passenden Kurs gefunden haben, sollten Sie direkt bei der Universität anrufen, um die Verfügbarkeit von Studienplätzen und die Zulassungsvoraussetzungen zu erfragen. Bietet man Ihnen einen Studienplatz an, den Sie annehmen möchten, folgen Sie einfach dem Online-Verfahren auf der UCAS-Website.

Daran sollten Sie denken

1. Recherchieren Sie gründlich

Es gibt viele hervorragende Möglichkeiten, online mehr über britische Universitäten und deren Studienangebot herauszufinden. Sie können damit schon vor Beginn des Clearings loslegen.

2. Seien Sie schnell, aber überstürzen Sie nichts

Sie sollten nicht zu lange warten – kaum ist das Clearing eröffnet, sind die Studienplätze auch schon weg. Aber das bedeutet nicht, dass Sie in Panik geraten sollten. Nehmen Sie sich Zeit für sorgfältige Überlegungen, bevor Sie einen Ihre gesamte Laufbahn prägenden Studienplatz annehmen.

3. Seien Sie flexibel

Warten Sie nicht auf den Studienplatz Ihrer Träume und verpassen so andere fantastische Möglichkeiten. Beim Clearing ist es wichtig, flexibel und realistisch zu sein.

External links