Eine Internatsschule (Boarding School) ist ein Ort, in welchem die Lernenden während des Schuljahres leben und lernen. Es gibt rund 500 Internatsschulen in England, Wales, Schottland und Nordirland.

Warum ein britisches Internat wählen?

Britische Internatsschulen bieten den Lernenden eine hervorragende Ausbildung, mit der sie ihre Fähigkeiten entwickeln und im Anschluss ein Studium aufnehmen können. Alle britischen Internatsschulen müssen strenge staatliche Standards hinsichtlich Unterrichtsqualität, Ausstattung und Betreuung der Lernenden erfüllen.

Zahlreiche britische Internatsschulen verfügen über wunderschöne, jahrhundertealte Gebäude mit einer Kombination modernster Unterrichtsräume und traditioneller Architektur. Die exzellente Ausstattung trägt zu einer angenehmen Wohn- und Lernumgebung bei, in der die Lernenden gleichzeitig ihre Englischkenntnisse verbessern können.

Leben in britischen Internaten

Die meisten britischen Internate unterrichten internationale und einheimische britische Lernende gemeinsam. ‚Boarders‘ sind Lernende, die im Internat wohnen. ‚Day Pupils‘ oder Externe wohnen bei ihren Familien und kehren am Ende des Unterrichtes nach Hause zurück. Diese Mischung trägt zu einer guten Gemeinschaftsatmosphäre bei.

Internate schließen in der Regel für die langen Sommer- und Weihnachtsferien, und die Lernenden kehren nach Hause zu ihren Eltern oder Betreuern zurück. Einige Schulen bieten jedoch während dieser Zeit Sprachkurse an.

Während der kürzeren Semesterferien im Frühjahr und Herbst bleiben einige Schulen geöffnet. In der Regel haben die Lernenden dann keinen normalen Unterricht. Sie werden von Mitarbeitenden betreut und haben die Möglichkeit zur Teilnahme an Aktivitäten und Veranstaltungen.

Unterkunft

Im Internatsschulen leben die Lernenden mit anderen zusammen in einem Wohnheim. In manchen Schulen gibt es mehrere Wohnheime. Mädchen und Jungen wohnen in getrennten Unterkünften. Außerdem gibt es mindestens einen Hauselternteil, der auf dem Gelände wohnt, die Lernenden betreut und sich um ihre Anliegen kümmert.

Junge Boarders teilen sich normalerweise ein Zimmer oder einen Schlafraum mit anderen Kindern. Ältere Lernende haben in der Regel ihr eigenes Zimmer oder teilen sich ein Zimmer mit höchstens einer weiteren Person. Außerdem gibt es für Boarders gegebenenfalls ein eigenes Bad oder eine persönliche Waschgelegenheit.

Die Wohnheime bieten gemütliche Gemeinschaftsräume, in denen sich die Lernenden entspannen, Kontakte knüpfen und mit ihren Mitbewohnern fernsehen können.

Fächer und Qualifikationen

Das britische Internatsschulsystem ist in drei Stufen unterteilt.

Die Grundschule (Primary Education) ist für Kinder im Alter von vier oder fünf bis 11 oder 13 Jahren. Man spricht hier von der Primary School, Infant School, Junior School, Pre-Preparatory School oder Preparatory School.

Die Sekundarstufe (Secondary Education) ist für Lernende im Alter von 11 oder 13 bis 16 Jahren. Man bezeichnet sie manchmal auch als Secondary School, High School oder Senior School.

In den letzten beiden Jahren der Sekundarstufe (Alter 14 bis 16) bereiten sich die meisten Lernenden auf die sogenannten GCSE-Abschlüsse (General Certificate of Secondary Education) vor. Alternativen hierzu sind Standard Grade und Intermediates in Schottland oder das International Baccalaureate Middle Years Programme.

Die Oberstufe (Sixth Form) ist für Lernende im Alter von 16 bis 18 Jahren. Die beiden Jahre werden oft als Lower Sixth und Upper Sixth bezeichnet. In der Oberstufe legen die meisten Lernenden Ihre A-Levels ab. Alternative Abschlüsse sind Standard Grades und Highers in Schottland oder das International Baccalaureate.

Die Internatsschulen bieten eine breite Auswahl an Fächern wie Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Geografie, Theater, IT, Literatur und Fremdsprachen. Alle diese Qualifikationen werden von Universitäten, Colleges und Unternehmen in Großbritannien und auf der ganzen Welt sehr geschätzt.

Anmeldung

Bewerbungen für unabhängige Internatsschulen werden direkt an diese gerichtet. Für Informationen über das Bewerbungsverfahren besuchen Sie die Website oder kontaktieren Sie die Internatsschule. Anmeldungen für staatliche Schulen werden in der Regel von der lokalen Schulbehörde bearbeitet.

Der Unterricht an staatlichen Schulen ist kostenlos. Sie müssen jedoch für Unterkunft und Verpflegung selbst aufkommen. Bei unabhängigen Schulen müssen Sie das Schulgeld sowie die Internatsgebühren übernehmen. Die Internatsgebühren decken in der Regel Kosten für Unterkunft, Essen und Trinken sowie Wäsche ab. Möglicherweise können Sie Ihr Studium durch ein Stipendium oder einem Förderbeitrag finanzieren. Erkundigen Sie sich bei den Schulen, für die Sie sich interessieren, was diese anbieten können.

Möglicherweise müssen Interessierte eine Aufnahmeprüfung ablegen oder einen Englischkurs belegen. Bitte informieren Sie sich daher über die Aufnahmebedingungen auf der Website der Internatsschule.

Visabestimmungen

Die meisten internationalen Lernenden benötigen ein Visum, um in Großbritannien eine Schule zu besuchen.

Sie können ein Tier 4 Visum (Kind) beantragen, wenn Sie zwischen 4 und 17 Jahre alt sind und eine unabhängige Schule in Großbritannien besuchen möchten.

Lernende müssen zudem:

  • für einen Lehrgang eingeschrieben sein
  • die Zustimmung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten vorweisen können
  • über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um Kursgebühren und Lebenshaltungskosten zu decken
  • aus einem Land kommen, das nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder der Schweiz gehört

Prüfen Sie die Visabestimmungen und -bedingungen auf der offiziellen Website der britischen Regierung.

External links